Manfred-Zollner-Preis 2018 verliehen

Im Rahmen des „Dies Academicus“, der akademischen Jahresfeier der Technischen Hochschule Deggendorf, ist am 17. November 2018 wieder der Manfred-Zollner-Preis verliehen worden. Der Preis für herausragende Leistungen im Studium ging an Elias Lackermeier und Matthias Lemberger.

Elias Lackermeier, bester Absolvent des Studiengangs Technische Physik, überzeugte während seines Studiums in verschiedenen Praktika und Projektarbeiten durch großen Ideenreichtum und überdurchschnittlich hohes Engagement. In seiner Bachelorarbeit befasste sich der Preisträger mit der Entwicklung eines Systems zur automatisierten Datenerfassung in Bienenstöcken, um wissenschaftlich konsistente Daten in Bezug auf die Bienengesundheit sammeln zu können.

Matthias Lemberger, Absolvent des Studiengangs Maschinenbau, beschäftigte sich in seiner Bachelorarbeit mit dem Thema „Maßnahmen zur Standzeiterhöhung an einem RSW-Plasmabrenner“. Aufwendig ermittelte er in seiner Arbeit die kritischen Standzeitprobleme des Plasmaprozesses, identifizierte Fehlerquellen und dokumentierte diese systematisch. Zudem führte er komplexe rechnergestützte Simulationen in Bezug auf den Strahlprozess durch.

Aufgrund der herausragenden Qualität ihrer wissenschaftlichen Arbeiten und wegen ihres bemerkenswerten Engagements im Studium sind Elias Lackermeier und Matthias Lemberger würdige Träger des Manfred-Zollner-Preises 2018.

V. l.: Matthias Lemberger, Personalleiter Xaver Huber, Elias Lackermeier